Bose Companion 20 im testDer Bose Companion 20 ist ein 2.0-PC-Lautsprecher aus dem oberen Preisbereich. Mit einer unverbindlichen Preisempfehlung von 249 Euro spielt er in einer Liga, in der sonst fast ausschließlich 5.1 oder sogar 7.1 Systeme mit Subwoofer und Surround-Sound angeboten werden. Um uns ein Bild von diesem Gerät zu verschaffen, haben wir es nun ausführlich getestet. Erfahren Sie hier, worin die Stärken und Schwächen des Bose Companion 20 liegen.

Verpackung und Lieferumfang
Der Lieferumfang beim Bose Companion 20 enthält zum einen die zwei Lautsprecherboxen, zum anderen jedoch auch ein Netzkabel, ein 3,5 mm Klinkenkabel, ein Control Pod und eine Bedienungsanleitung.

Verarbeitung und Design
Als wir die Lautsprecher aus der Packung genommen haben, wurden wir sehr positiv überrascht. Der graue Körper wirkt sehr elegant und auch die Abdeckung aus Aluminium macht sich sehr gut. Mit einer Höhe von 22 cm und einer Breite von 9 cm ist der Bose Companion 20 zwar etwas größer als die meisten Satelliten für PC-Lautsprecher, er findet aber dennoch problemlos auf dem Schreibtisch Platz. Auch das Gewicht von 1,1 kg ist beachtlich. Die Verarbeitung ist tadellos und die PC-Lautsprecher fügen sich sehr gut in die Wohnungseinrichtung ein.

Ausstattung
Der Bose Companion 20 verfügt über keinen externen Subwoofer – die Bässe werden hier von den Satelliten erzeugt. Das Gerät verfügt über einen 3,5 mm Audio-Eingang, darüber hinaus bietet auch der Control Pod einen Eingang für ein weiteres Gerät. Negativ fiel uns auf, dass die Anschlussmöglichkeiten sehr begrenzt sind. Bei einem Gerät in dieser Preisklasse sollte nach unserer Auffassung zumindest ein USB-Anschluss vorhanden sein.

Bedienkomfort
Der Bose Companion 20 wird vollständig über den kleinen Control Pod gesteuert. Dieser kann problemlos neben der Tastatur aufgestellt werden, was eine einfache Bedienung ermöglicht. Alle Funktionen – wie beispielsweise die Lautstärke und die Einstellung der Bässe – können über dieses kleine Zusatzgerät ausgeführt werden. Die Funktionen sind einfach und können intuitiv ausgeführt werden.

Klang Spiele und Filme
Als wir den Bose Companion 20 mit dem ersten Film getestet haben, waren wir wirklich sehr erstaunt. Eine solche Fülle im Bereich der Bässe ist bei einem 2.0-System wirklich selten anzutreffen. Das Fehlen des Subwoofers stellt hier überhaupt kein Problem dar. Dies sorgt insbesondere bei Action-Filmen für eine sehr gute Klangqualität. Doch auch wenn viel gesprochen wird, muss sich der Bose Companion 20 dank einer sehr präzisen Abstimmung im Mitteltonbereich nicht vor der Konkurrenz verstecken. Die Sprache wird klar und deutlich übertragen. Lediglich der 3D-Sound wurde bei den Filmen etwas vermisst. Dieser Nachteil wird durch die sehr gute Klangqualität jedoch wettgemacht. Auch mit der Spielkonsole wirkte der Sound beeindruckend.

Klang Musik
Als wir den Bose Companion 20 dann mit Musik getestet haben, wirkte das Ergebnis sogar noch besser. Die Bässe wirken sehr stark und präzise. Im Gegensatz zu vielen Subwoofern, die einfach ein undefiniertes Brummen erzeugen, kommt hier jede tiefe Note voll zur Geltung. Auch die Höhen klingen sehr klar, ohne zu klirren. Als wir das Gerät dann etwas stärker aufgedreht haben, wurden wir ebenfalls überrascht, wie gut selbst größere Räume damit beschallt werden können. Diese kompakte Anlage lieferte somit ein erstaunlich gutes Klangbild in allen Bereichen.

Vorteile:
+ Ansprechendes Design
+ Kompakte Größe
+ Exzellente Klangqualität
+ Starke Bässe – auch ohne Subwoofer

Nachteile:
– Hoher Anschaffungspreis
– Kein USB-Anschluss

Fazit
Obwohl wir aufgrund des hohen Anschaffungspreises für ein 2.0-Lautsprechersystem zunächst sehr skeptisch waren, konnte uns der Bose Companion 20 schließlich überzeugen. Das Design und die Verarbeitung sind sehr ansprechend, der größte Vorteil dieses Geräts ist jedoch seine hervorragende Klangqualität. Der Bose Companion 20 ist nach unserer Auffassung in erster Linie dann eine Option, wenn Sie höchste Klangqualität fordern, aber dennoch ein kleines und kompaktes Lautsprechersystem wünschen.



<< zum PC-Lautsprecher Test / Vergleich 2022

<< zum Amazon PC-Lautsprecher Bestseller